Inhaltsstoffe der Präparate von lumovit

Lutein (enthält Zeaxanthin):

  • ist in hoher Konzentration nur in den Zellen der zentralen Netzhaut und der Augenlinse vorhanden
  • kann vom Körper nicht selber hergestellt werden
  • schützt das Auge vor dem energiereichen blauen Licht und wirkt antioxidativ
  • „körpereigene Sonnenbrille“

Vitamin C (fettlöslich/ Ascorbylpalmitat):

  • notwendig für alle Zellen und für alle Zellfunktionen
  • stärkt das Immunsystem, wirkt antioxidativ
  • wirkt optimal als Radikalfänger in Kombination mit Vitamin E

Vitamin E (fettlöslich, speicherbar):

  • antioxidative Wirkung
  • verhindert Zerstörung empfindlicher Verbindungen im Körper- stabilisiert Zellmembrane und andere Zellstrukturen
  • ergänzt die Wirkung von Selen

Heidelbeerextrakt (Anthocyane/ sehr starker Radikalfänger):

  • sehr starke antioxidative Wirkung der Anthocyane; sind diesbezüglich dem Vit C und Vit E überlegen, dadurch besteht ein sehr hoher Schutz vor allen schädlichen Prozessen im Organismus, die durch freie Radikale verursacht werden können
  • positiver Effekt beim Dämmerungssehen, verringert Anpassungszeit des Auges nach einer Blendung

Omega-3 -Fettsäuren:

  • mehrfach ungesättigte langkettige Omega-3-Fettsäuren befinden sich in hoher Konzentration in den Stäbchen und Zapfen; ein Mangel führt zu verringerter Sehschärfe und schlechter Dunkeladaption
  • können deutlich die Blutfettwerte senken
  • können vor Thrombosen durch Hemmung der Verklumpung von Blutplättchen schützen
  • können Entzündungs-reaktionen reduzieren

L-Arginin

  • durch Bildung von Stickstoffmonoxid am Wirkort wird die glatte Gefäßmuskukatur entspannt; eine Blutdrucksenkung ist dadurch möglich
  • Senkung des schädlichen Homocysteinspiegels
  • verbessert die allgemeine Gefäßdurchblutung
  • sorgt für eine normale Funktion des Gefäßendothels
  • Pumpleistung des Herzens wird erhöht
  • wirkt mit Folsäure und Vitamin B12 beim korrekten Aufbau von Nervenverbindungen
  • hat eine zentrale Funktion für Gedächtnis und Lernprozesse
  • durch verbesserte Durchblutung auch des Penis ist eine potenzsteigernde Wirkung möglich
  • trägt zur Bildung verschiedener Hormone bei

Selen:

  • stimuliert das Immunsystem, wirkt der inneren Zerstörung von Zellen entgegen
  • ergänzt sich sinnvoll mit dem Vit E
  • kann die Entstehung von Arteriosklerose vermindern

Vitamin B12 ( Cobalamin )

  • wird benötigt bei der Bildung von DNS und Myelinschicht , die die Nervenzellen umgibt
  • wird benötigt bei der Zellteilung und Bildung roter Blutkörperchen
  • wird auch zur Eisenverwertung und zur Produktion von Acetylcholin , einem wichtigen Nerven-Botenstoff benötigt
  • spielt eine wichtige Rolle bei der Aktivierung der Folsäure aus der Speicher – und Transportform in die biologisch wirksame Form
  • wasserlöslich, dennoch langfristig in der Leber und der Muskulatur speicherbar
  • bei Mangel führt es zu einer Störung der Zellbildung im Knochenmark und zu Blutarmut,
  • Mangel führt ebenso zu Dauerschäden im Nervensystem, zu Depressionen und Gedächtnisschwäche

Vitamin B1 (Thiamin)

  • unbedingt erforderlich für den Stoffwechsel von Kohlenhydraten
  • Kondition und Gedächtnis hängen von diesem Vitamin ab
  • ein Mangel wirkt sich besonders auf alle Gehirn- und Nervenfunktionen aus

Vitamin B6 (Pyridoxin)

  • Coenzym bei verschiedenen enzymatischen Reaktionen, vor allem im Aminosäurestoffwechsel

Glutathion

  • Optimierung aller Enzymsysteme
  • Grundlage für alle antioxidativen Mechanismen
  • Schutz vor antioxidativem Stress
  • Bereitstellung Stoffwechsel-Energie
  • Aufbau von Energiereserven
  • entgiftende Funktion

Coenzym Q10

  • wichtiger Mikronährstoff
  • wesentlicher Faktor in der Produktionskette des Energieträgers ATP(Adenosintriphosphat)
  • kann vom Körper selbst hergestellt werden. Dieser Prozess ist jedoch sehr aufwendig und bedarf der Anwesenheit von vielen anderen Vitaminen.
  • nimmt ab dem 30. Lebensjahr stetig in jeder Körperzelle ab
  • kann die Konzentration des schädlichen LDL-Cholesterin senken
  • positive Wirkung bei Herzkrankheiten ist möglich, positive Ergebnisse bei malignen Erkrankungen
  • kann das Immunsystem stärken

L-Carnitin

  • kann vom Körper selbst aufgebaut werden
  • transportiert freie Fettsäuren in die Zellen , in denen sie in eine zellverwertbare Energieform umgewandelt werden
  • kann zur Vermeidung von arteriosklerotischen Ablagerungen eingesetzt werden
  • in Kombination mit Coenzym Q10 für die geregelte Funktion der Zellen unabdingbar